Mala Knüpfanleitung

Knüpf dir deine eigene Mala

Malas sind mehr als nur Schmuckstücke. Deine Mala ist dein spiritueller Begleiter. Sie unterstützt dich subtil auf dem Weg zu deinen Zielen und erinnert dich an deine spirituellen Absichten, auch wenn du gerade nicht auf der Yogamatte stehst. Deshalb sollte deine Mala etwas ganz Besonderes für dich sein – und was wäre dafür besser geeignet als etwas, das es nur einmal gibt, und das du dazu noch selbst gemacht hast.

Deine DIY Schritt für Schritt Anleitung

Deshalb möchten wir dir heute zeigen, wie du dir eine Mala selber knüpfen kannst. Auf dem Bild oben siehst du alles, was du dazu benötigt.

Wenn du schnell loslegen möchtest, kannst du dir in unserem Online-Shop ein Mani Mala Kit holen – da ist gleich alles mit dabei, was du brauchst:-)

#1: Der Malaknoten

Der Malaknoten

Du wirst sehen: Malas knüpfen ist gar nicht so schwierig, wie du denkst, und macht sogar Spaß – wir sprechen aus eigener Erfahrung:-)

Genug geredet, jetzt wird geknüpft: Als Erstes machst du am Ende deines Mala-Garns einen klassischen Knoten. So wie auf dem Foto.

#2: Die Guruperle

Die Gurperle

Fädle nun die Guru-Perle auf, und lasse bis zum nächsten Knoten ca. 7-8 cm Abstand. Diesen Platz brauchst du später, um deine Quaste zu befestigen.

#3: Die Mala Perlen

Die Mala Perlen

Fädle jetzt deine erste Perle auf und mache dahinter erneut einen Knoten ins Garn. Achtung: nicht gleich fest zuziehen. Am besten, du greifst den Knoten mit einer spitzen Pinzette und schiebst ihn vorsichtig so dicht wie möglich an die Perle heran bevor du ihn anziehst.

Diesen Vorgang wiederholst du jetzt 107 Mal. Vergiss nicht, dabei dein Mantra zu rezitieren, um deine Mala schon beim Knüpfen mit guten Energien aufzuladen.

#4: Mala schliessen

Mala schliessen

Wenn du alle deine Mala-Perlen fest verknüpft hast, schließt du deine Mala, indem du das Mala-Garn erneut in die Guru Perle fädelst. Dies ist ein besonderer Moment, in dem du an deinen spirituellen Lehrer oder deine Ziele denken solltest.

#5: Die Quaste

Die Quaste

Zum Schluss befestigst du unter der Guru-Perle die Fäden für deine Quaste – am besten mit einem Doppelknoten.

#6: Das Quastenband

Das Quastenband

Binde nun die Quaste mit einem Garn zusammen. Dabei kannst du deiner Kreativität freien Lauf lassen und mit unterschiedlichen Garnstärken, Farben oder Wickeltechniken arbeiten.

Jetzt vernähen und fertig

Jetzt vernähen und fertig

Wir verstecken normalerweise nach dem Zuknoten ein Fadenende in der Quaste und lassen das andere etwas länger. Dieses wickeln wir dann ein paar Mal um die Quaste herum, bis ein hübsches, breites Band entsteht.

Zum Schluss kannst du das Ende des Fadens im Inneren der Quaste mit 2-3 Stichen vernähen, damit deine Quaste sicher hält.

Wir wünschen viel Erfolg und Freude beim Mala selber knüpfen. Namaste:-)