Mehr als nur ein Schmuckstück

Bedeutung deiner Mala

Die Bedeutung deiner Mala Kette

Der Begriff ‚Mala‘ ist Sanskrit und bedeutet „Girlande“. Davon leitet sich auch unser Name ‚Mani Mala‘ ab – „Girlande aus Juwelen“.

Malas werden seit Jahrhunderten von Yogis, Hindus und Buddhisten getragen, um den Geist zu beruhigen und die Gedanken zu fokussieren. Ausgesuchte Heilsteine und heilige Hölzer werden von Hand zu einem ganz besonderem Schmuckstück verknüpft, das dich auf deinem spirituellen Weg begleitet. Das dich stets daran erinnert, was dir am Herzen liegt und dich subtil unterstützt, deine Träume und Absichten zu manifestieren.

Der besondere Aufbau deiner Mala

Traditionell bestehen Malas aus 108 Perlen. Als unteren Abschluss trägt jede Mala eine Guru-Perle, die deinem Lehrer gewidmet ist. Das muss keine Person sein – auch „Mutter Natur“ oder das Universum können dir den Weg weisen. Wo immer du dich hingezogen fühlst.

Die Quaste direkt unter der Guru-Perle ist nicht nur für dich – der buddhistischen Überlieferung nach verteilen die Fäden der Quaste deine hohen Ziele und guten Wünsche in die Welt, zum Wohle aller Lebewesen. Gleichzeitig repräsentieren die einzelnen Stränge, die sich in der Mala zu einem verbinden, deinen Weg zur Einheit.

Mala Aufbau
Was Mala Ketten so besonders macht

Die heilige Zahl 108

Die heilige Zahl 108

Die Zahl 108 gilt seit jeher als heilig. Nach den Vedischen Schriften bauen auf ihr alle natürlichen Rhythmen und Verhältnisse auf: der Durchmesser der Sonne ist 108 mal größer als der der Erde, der Abstand zwischen Erde und Mond ist 108 mal größer als der Durchmesser des Mondes, die Distanz zwischen Erde und Sonne beträgt das 108-fache des Sonnendurchmessers usw. As above so below – den Überlieferungen zufolge sollen auch 108 Wiederholungen deiner Ziele, deiner Affirmationen, oder deines Mantras eine besonders kraftvolle Resonanz erzeugen und den Effekt um ein Vielfaches verstärken.
Wenn du dir diese besondere Resonanz zunutze machst, und mit 108 Wiederholungen in das große Konzert des Universums einstimmst, kannst du die Wirkung deines Mantras voll entfalten.

Was wir deiner Mala mitgeben

Die traditionelle Fertigung nach althergebrachten Verfahren ist uns wichtig. Um unsere Malas rundum mit guter Energie aufzuladen, verwenden wir nur unbehandelte Heilsteine und hochwertige Materialien aus fairem Handel. Und knüpfen jede Mala so, wie wir uns das selbst wünschen würden: von Hand, mit viel Liebe und Mantra, speziell für dich und deine Ziele aktiviert. Denn Malas sind mehr als Schmuckstücke – und ihre energetischen Eigenschaften am stärksten, wenn die natürliche Kraft ihrer Elemente erhalten bleibt.

Hier erfährst du mehr zu den Eigenschaften unserer Heilsteinen und Bodhi Perlen:

Ob auf der Yoga Matte oder im Alltag

So hilft dir deine Mala

Das Praktizieren mit der Mala

Die Mala wird bis heute als Zählhilfe während der Meditation verwendet, damit man sich voll und ganz auf das Mantra oder seine Affirmation konzentrieren kann. Perle für Perle.
Oft werden an wichtigen Positionen in der Mala Perlen mit einer anderen Größe oder Beschaffenheit eingefügt. Diese sollen deine Achtsamkeit stärken, und dienen dir gleichzeitig als eine Art Kompass während der Meditation. So weißt du immer genau Bescheid, an welchem Punkt deiner Meditation du dich gerade befindest.

Traditionell werden Malas als Meditationsketten verwendet – aber keine Sorge: deiner Mala ist egal, woran du glaubst. Du kannst sie völlig unabhängig von Religion oder Lebensstil tragen, und dich von ihr auf deinem Weg zu mehr Ruhe, Gelassenheit und einem positiven Leben begleiten lassen. Deine Mala hat viele Facetten. Sie ist tolles Schmuckstück, kraftvoller Talisman und stetiger Reminder an deine höchsten Ziele in Einem. Aber wie du sie auch nutzt – ob du sie täglich um den Hals oder am Handgelenk trägst oder sie exklusiv für Yoga und Meditation verwendest, die Energie ihrer Heilsteine werden dir gut tun:)

Wenn du mit deiner Mala praktizieren möchtest, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Du kannst sie beim Yoga oder während der Meditation um den Hals tragen, um sie mit der positiven Energie deiner spirituellen Praxis aufzuladen. Oder sie klassisch als Zählhilfe für ein Mantra oder einer Affirmation, verwenden.

Die Mala Meditation

Sitze bei der Mala-Meditation mit aufrechtem Rücken und nimm deine Mala in die rechte Hand. Greife die erste Perle neben der Guru-Perle mit dem Daumen und dem Mittelfinger. Versuche dabei, die Perlen der Mala nicht mit dem Zeigefinger in Berührung zu bringen, da dieser für das Ego steht. Halte deine Mala bewusst in deinen Fingern, während du an dein Mantra denkst oder es laut aussprichst. Schiebe dabei die Perle mit deinem Daumen nach hinten, um zur nächsten Perle zu gelangen. Mit jeder Wiederholung des Mantras kommst du zu einer neuen Perle, bis du alle 108 Perlen berührt hast. Halte kurz inne, wenn du die Guru-Perle wieder erreichst und danke deinem Lehrer, einer höheren Kraft oder dem Universum.

Ganz gleich, ob du mit deiner Mala meditierst oder sie einfach als Kraftquelle für deinen Alltag nutzt: Du wirst schon nach kurzer Zeit merken, dass sich zwischen dir und deiner Mala eine Beziehung aufbaut. Wir hören oft von Yogis, dass sie ihre Mala nur ungern ablegen, weil sie spüren, wie von der Mala ein angenehmes Gefühl der Wärme und Ruhe ausgeht. Gerade das macht die Mala zu einem wunderbaren Instrument für einen achtsamen Alltag. Und wenn du sie dann noch mit deinen positiven Intentionen verbindest – Bingo!

Die glücklichste Beziehung der Welt

Deine Mala und du

So verbindest du dich mit deiner Mala Kette

Um einer Mala von Anfang an gute Schwingungen mitzugeben, wird sie nach überlieferten Verfahren oft mit Räucherduft oder Mantra-Klängen aktiviert. Denn die Heilsteine und Bodhi Perlen speichern nicht nur ihre eigene Energie, sie nehmen auch Energien aus der Umgebung auf und geben sie bei Bedarf wieder ab. Das macht Malas zu kraftvollen Werkzeugen, um genau die Energien in deinem Leben zu stärken, die du dir wünschst.
Deine Mala unterstützt dich auf deinem Weg und erinnert dich daran, dir Zeit für dich zu nehmen. Ruhe zu spüren, innezuhalten, im Jetzt zu sein. Ihre Heilsteine unterstützen dich zudem subtil in deinen Absichten und Zielen – besonders gut, wenn du sie mit der Energie deiner Wünsche auflädst und sie für dich aktivierst.

Am besten verbindest du dich mit deiner Mala Kette in einer kleinen Zeremonie – idealerweise, wenn du sie gerade ausgepackt hast. Dann sind die Perlen frisch gereinigt und aufnahmefähig. Aber auch, wenn dich deine Mala schon eine Weile begleitet, kannst du sie jederzeit nachträglich aktivieren, um dich mit ihr zu verbinden. So eine Zeremonie muss gar nicht aufwendig sein. Du kannst reinigende Räucherkräuter wie weißer Salbei oder Sandelholz verwenden, oder einfach eine Kerze anzünden.

Mala Aktivierung

Schließe die Augen. Wenn sich deine Gedanken beruhigen, sprich dein Mantra, den Wunsch oder die Absicht, bei der dich deine Mala unterstützen soll, laut aus. Deine Absicht ist etwas Persönliches. Du allein entscheidest, wo dein Weg hinführen soll – ob du ein konkretes Ziel verfolgen möchtest, oder einfach einen spirituellen Begleiter suchst, der dich auf deinem Weg unterstützt. Fokussiere deine Gedanken auf deine Absicht. Aber: denke nicht an das Wort dafür. Stell dir vor, dein Wunsch wäre bereits in Erfüllung gegangen, du hättest dein Ziel schon erreicht – und fühle, wie sich das anfühlt. Je mehr du daran glaubst, je echter du es fühlst, desto besser. Halte dabei die Guru-Perle zwischen Daumen und Mittelfinger. Auch hier ist es wichtig, dass die Perlen nicht mit dem Zeigefinger in Berührung kommen. Denn der repräsentiert das Ego und das könnte deiner Absicht in die Quere kommen.

Ein traditionelles Mantra für die Bindung ist „Om Hrim Namah Shivaya Om“. Sprich diese Worte dreimal oder verwende zur Aktivierung ein Sri Yantra, das du auf die Perlen deiner Mala Kette legst, um die Energien in den Perlen zu binden. Bleibe anschließend noch mindestens fünf Minuten in deiner Absicht, am besten in einer kurzen Meditation. Wir wünschen dir und deiner Mala einen tollen Start und viel gute Energie:)

 

Ein Leben lang an deinem Herzen

Langfristige Arbeit mit deiner Mala Kette

Damit du lange Freude an deiner Mala hast, solltest du sie hin und wieder energetisch reinigen. Frisch aufgeladen kann sie dich wieder optimal in deinen Absichten unterstützen. Wir empfehlen dafür gerne Amethyst Chips – damit kann man auch als Anfänger nichts falsch machen. Amethyst ist ein sehr eisenhaltiger Kristall und dadurch besonders leitfähig. Er reinigt die Steine deiner Mala von belastenden Informationen, die sie im Laufe der Zeit aufgenommen haben. Lege dazu deine Mala Kette auf den Amethyst, so dass alle Perlen Berührung haben. Gib dem Amethyst mindestens eine Stunde Zeit – besser noch, du lässt deine Mala über Nacht auf dem Amethyst-Bett ruhen. Am nächsten Morgen ist sie vollständig gereinigt und wieder aufnahmefähig für deine guten Absichten.

Nach jeder Reinigung schließt du das Ritual ab, indem du deine Mala in die rechte Hand nimmst und mit deiner Absicht (re-)aktivierst. Nimm dir ein bisschen Zeit für deine Absicht – du weißt: es kommt auf das Visualisieren an. Und deine Mala-Aktivierung ist auch eine kleine Auszeit für dich. Weitere Techniken für die energetische Mala-Reinigung zeigen wir dir in unserem Video auf youtube.

Dein Mantra

Das Universum besteht aus vibrierender Energie. Vom Atom bis zum Planeten – alles schwingt und hat seine eigene Frequenz, seinen eigenen Klang. Die alten buddhistischen Meister konnten diese subtilen Klänge wahrnehmen. Sie lernten, dass bestimmte Klangmuster Bereiche des Gehirns stimulieren, und bildeten daraus die heiligen Klangsilben, die wir heute als Mantras kennen.
Mantras wirken auf unseren Körper wie ein Stimminstrument. Sie harmonisieren die Schwingungen deiner Zellen und bringen „schiefe Töne“ wieder in Resonanz mit dem kosmischen Konzert. Das richtig gewählte Mantra kann dich auf deinem spirituellen Weg halten, dich neu zentrieren, die Manifestation deiner Absicht im Fokus halten.

Bei der Mantra-Auswahl kannst du dich von diesen Gedanken leiten lassen: Gibt es ein Thema, dass dir besonders wichtig ist? Spricht mich der Klang eines bestimmten Mantras an? Geht mir ein Mantra einfach nicht mehr aus dem Kopf? Vertraue bei deiner Suche am besten ganz auf dein Bauchgefühl. Wenn du dein Mantra gefunden hast, lass dich darauf ein und entdecke das einzigartige Gefühl, mit deiner Absicht auf der gleichen Wellenlänge zu sein …

Deine Mani Mala hilft dir bei der Mantra Auswahl.

Unsere Malas tragen die Namen bedeutender Mantren, großer Gottheiten oder Kosmischer Kräfte. Falls du noch kein eigenes Mantra hast, kannst du auch das deiner Mala benutzen, um in die Welt der Mantra Meditation einzutauchen.